Allgemeine Geschäftsbedingungen Agitos Webhosting

Folgende Vereinbarung ist Grundlage aller Verträge mit unseren Kunden. Mit der Beantragung eines unserer Angebote erkennen Sie alle Punkte dieser Vereinbarung an. Bitte lesen Sie diese Vereinbarung, bevor Sie eine Bestellung tätigen.

Die folgende Vereinbarung wird zwischen Agitos Webhosting, Florian Sager und Ihnen als Kunden getroffen:

1. Agitos Webhosting stellt dem Kunden Platz auf einem Internetserver gemäß einem kundenspezifischen Angebot zur Verfügung oder übernimmt im Auftrag des Kunden Wartungsarbeiten an Internetdiensten, die seitens Dritter angeboten werden. Alle Preisangaben auf den Angeboten von Agitos Webhosting verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Berechnung der monatlichen Gebühr erfolgt ab dem Tag, an dem Serverplatz als Vollserver eingerichtet wird oder der Beginn der Wartungsarbeiten vereinbart werden.

2. Der Vertrag ist mit einer Frist von 14 Tagen zum Kalendermonatsende kündbar. Die Abrechnung erfolgt, sofern nichts anderes vereinbart, quartalsweise in der Mitte der Laufzeit. Eventuell zuviel bezahlte Webhosting-Beiträge werden dem Kunden im Falle einer Kündigung zurückerstattet. Bedingt durch Abhängigkeiten von Netzbetreibern können sich die Preise jederzeit ändern. Eine Erhöhung der Preise berechtigt den Kunden zur sofortigen Kündigung seiner Verträge. Preiserhöhungen werden nach einer Frist von 1 Monat nach Benachrichtigung für alle Kunden wirksam. Ist eine Rechnung acht Wochen nach Fälligkeit noch nicht bezahlt, ist Agitos Webhosting berechtigt, den Abruf der Domains des Kunden bis zur vollständigen Bezahlung zu sperren.

3. Domains werden von Agitos Webhosting auf den vom Kunden angegebenen Namen registriert, solange die Domain bei Agitos Webhosting gehostet wird. Bei einem Providerwechsel muß die Domain vom Kunden innerhalb von 2 Monaten per Konnektivitätskoordination von Agitos Webhosting abgezogen werden, ansonsten ist Agitos Webhosting zur Löschung der Domain berechtigt. Evtl. bereits im Voraus bezahlte Domaingebühren werden bei einer Vertragskündigung nicht zurückerstattet, da die Beiträge gegenüber der InterNic/DE-Nic einmalig abgeführt werden. So fällt bei einer de-Domain für eine Ummeldung die Registrierungsgebühr in voller Höhe an. Domains bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Agitos Webhosting.

4. Agitos Webhosting übt keine Kontrolle über die Inhalte des Kunden aus. Die Dateien des Kunden dürfen jedoch keinen erotischen, pornografischen, sittenwidrigen, rechts- oder linksradikalen oder in sonstiger Weise gegen deutsches oder internationales Recht verstoßenden Inhalt enthalten. Der Server darf durch die Dateien, Skripten und Anwendungen des Kunden nicht überlastet werden. Insbesondere ist der Kunde nicht berechtigt, Skripte oder Programme laufen zu lassen, die bei hohen Zugriffszahlen den Server überlasten können, z.B. Bannertausch, frei zugängliche Besucherzähler, Chatsysteme o.ä. Bei Verstoß gegen diesen Punkt können die entsprechenden Seiten sofort gesperrt werden.

5. Agitos Webhosting legt äußerst großen Wert auf eine sehr hohe Zuverlässigkeit des Servers, der mit möglichst wenigen und kurzen Unterbrechungen laufen wird. Dennoch sind Ausfälle wegen Wartungsarbeiten, Leitungsstörungen, Serverabstürzen usw. nicht ganz auszuschließen. Schadenersatzansprüche des Kunden gegen Agitos Webhosting wegen Ausfällen oder Fehlfunktionen eines Servers sind nur möglich, wenn Agitos Webhosting Vorsatz oder Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann.

6. Die Nutzung des Servers und der darauf befindlichen Software erfolgt auf eigenes Risiko des Kunden. Agitos Webhosting übernimmt keine Haftung für Schäden, die dem Kunden durch die Bereitstellung oder Übertragung seiner Dateien im Internet entstehen. Agitos Webhosting übernimmt auch keine Haftung für direkte oder indirekte Schäden aufgrund technischer Probleme, Serverausfall, Datenverlust, Übertragungsfehler, Datenunsicherheit oder sonstiger Gründe, es sei denn, Agitos Webhosting können Vorsatz oder Fahrlässigkeit nachgewiesen werden. Alle Ansprüche des Kunden sind auf den Auftragswert des Webhostings in der aktuellen Berechnungsphase (1 Quartal) beschränkt.

7. Der Kunde verpflichtet sich zur Übernahme aller Haftungsansprüche und Schäden, die wegen der Bereitstellung der Dateien des Kunden oder durch die Nutzung des Servers oder der Software durch den Kunden von Dritten gegen Agitos Webhosting oder den Netzbetreiber, an dem der Server angeschlossen ist, geltend gemacht werden. Sollte von einem Dritten wegen der Dateien des Kunden Anspruch auf Unterlassung gegen Agitos Webhosting erhoben werden, ist Agitos Webhosting berechtigt, den Zugriff auf die Dateien so lange zu sperren, bis der Kunde diesen Anspruch zweifelsfrei abgewendet hat.

8. Bei einem Verstoß des Kunden gegen eine oder mehrere dieser Vereinbarungen ist Agitos Webhosting zur fristlosen Kündigung des Vertrags berechtigt.

9. Agitos Webhosting speichert und verarbeitet personenbezogene Daten des Anbieters in dem Umfang, der im Rahmen des Vertragsverhältnisses erforderlich ist. Beide Vertragsparteien verpflichten sich, Angaben über den jeweils anderen Vertragspartner vertraulich zu behandeln.

10. Gerichtsstand für Vollkaufleute ist München.

11. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vereinbarung unwirksam sein, bleibt der Vertrag dennoch bestehen. Die Wirksamkeit aller übrigen Bestimmungen bleibt davon unberührt. Die unwirksame Regelung ist durch eine Regelung zu ersetzen, die dem Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt.